Zur Hauptnavigation (Access key 1)Zum Inhalt (Access key 2)
fontsize
AAA
Zur Startseite / Copyright: Jürgen Strieder

Unser Angebot

Mit den nachfolgenden Argumenten möchten wir Sie gerne von uns überzeugen:

Tätigkeit für das Gemeinwesen

Ein Beruf im öffentlichen Dienst unterstützt das Gemeinwesen. Egal ob beispielsweise

  • im Sozial- und Erziehungsdienst in der Jugendförderung oder in einer Betreuungseinrichtung für Kinder,
  • im technischen Bereich der Ver- und Entsorgung,
  • im Standesamt oder dem Rathaus-Service,
  • in der Stadtgärtnerei zur Pflege der städtischen Freizeitanlagen oder
  • bei der Ordnungspolizei zur Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.
Beschäftigte im öffentlichen Dienst leisten einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwesen und somit für alle Bürgerinnen und Bürger.

Entgelte gemäß TVöD sowie Besoldung gemäß Landesbesoldungsordnung Hessen

Als Beschäftigte erhalten Sie bei uns ein Entgelt auf der Grundlage eines Tarifvertrages (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst im Bereich des Verbandes der Kommunalen Arbeitgeberverbände; TVöD-V VKA). Somit erhalten Sie ein festgeschriebenes Entgelt mit regelmäßigen Tariferhöhungen. Daneben gibt es weitere tarifliche Leistungen, wie beispielsweise eine Jahressonderzahlung. 

Die Beamtenbesoldung ist im Hessischen Besoldungsgesetz (HBesG) geregelt. Hier beziehen Sie neben dem Grundgehalt je nach Besoldungsgruppe auch eine allgemeine Amts- und Stellenzulage, eine anteilige Jahressonderzahlung sowie einen Familienzuschlag.

Mit der Gewährung von vermögenswirksamen Leistungen unterstützen wir außerdem Ihren privaten Vermögensaufbau.

Leistungsorientierte Bezahlung (LOB) nach TVöD-V VKA und Leistungsanreize nach der HLAnreizV

Für den Bereich der tariflich Beschäftigten hat die Stadt Lampertheim seit Jahren eine Dienstvereinbarung über ein betriebliches System zur leistungsorientierten Bezahlung nach TVöD-V VKA etabliert. Bei entsprechendem Einsatz können Tarifbeschäftigte einmal im Jahr mit diesem Instrument eine zusätzliche leistungsorientierte Prämienzahlung erhalten.

Für den Bereich der Beamten kommt bei der Stadt Lampertheim, in Bezug auf leistungsbezogene Besoldungsbestandteile, die Hessische Leistungsanreizeverordnung (HLAnreizV) zur Anwendung. Hier können Beamte für herausragende besondere Leistungen Leistungsprämien oder leistungsbezogenen Sonderurlaub erhalten.

Urlaubsanspruch, flexible Arbeitszeitmodelle (mobile Arbeit) sowie Arbeits- und Dienstbefreiungen

Ihr jährlicher Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage bei einer Fünf-Tage-Woche. Wir bieten Ihnen Voll- und Teilzeitstellen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 39 Stunden im Tarifbereich und 41 Stunden im Beamtenverhältnis.

Je nach Einsatzbereich und Servicezeiten haben Sie im Bereich der Verwaltung flexible Arbeitszeiten innerhalb des bestehenden Gleitzeitrahmens (06:00 Uhr bis 20:00 Uhr). Dadurch haben Sie die Möglichkeit, durch die Ansammlung von Zeitguthaben zusätzlichen Freizeitausgleich in Anspruch zu nehmen.

Im Beamtenverhältnis wird zusätzlich, im Verhältnis zur Arbeitszeit, pro Woche bis zu einer Stunde auf einem sogenannten "Lebensarbeitszeitkonto" gutgeschrieben. Das angesparte Guthaben kann unter bestimmten Voraussetzungen in Form einer bezahlten Freistellung in Anspruch genommen werden.

Zudem ermöglicht die Stadt Lampertheim, seit 2021, moderne Arbeitsformen. Mit mobiler Arbeit wurde die Möglichkeit geschaffen, ortsflexibel zu arbeiten, d.h. die Arbeit ist nicht an das Büro im Dienstgebäude gebunden. 

Zur jährlichen traditionellen Kirchweih ("Loambada Kerwe" bzw. "Howwemer Kerb"), dem größten Innenstadtfest Lampertheims bzw. Hofheims, werden Sie aktuell jedes Jahr am "Kerwe-/Kerb-Montag" mit der Hälfte Ihrer Sollarbeitszeit von der Arbeit freigestellt. Die gleiche Freistellung gewähren wir auch am Fastnachtsdienstag, damit Sie der Straßenfastnacht und dem Fastnachtsumzug "Lindwurm" beiwohnen können.

Frauenförderung mittels eines Frauenförderplans

Der Frauenförder- und Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Lampertheim, auf Grundlage des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes (HGIG) hat die Ziele:

  • Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege für Frauen und Männer
  • Beseitigung der noch bestehenden Unterrepräsentanz von Frauen in bestimmten Bereichen der Stadtverwaltung

Diese Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern und die Beseitigung der bestehenden Unterrepräsentanz von Frauen liegt bei allen Entscheidungen, die Auswirkungen auf die Bediensteten der Stadt Lampertheim haben, zugrunde. Insbesondere wird sie im rahmen der Personalentwicklung berücksichtigt.

Sicherheiten im öffentlichen Dienst

Unabhängig davon, ob Sie im Beamtenverhältnis oder im Tarifbereich beschäftigt sind – als Beschäftigungsstelle des öffentlichen Dienstes bieten wir Ihnen ein sicheres Arbeits- bzw. Beamtenverhältnis mit guten Aufstiegsmöglichkeiten. Dadurch haben Sie Planungssicherheit für Ihre Zukunft. Eine betriebliche Zusatzversicherung für Tarifbeschäftigte bietet Ihnen auch nach Ausscheiden aus dem Erwerbsleben eine zusätzliche Absicherung im Rentenalter.

Im Beamtenverhältnis erhalten Sie bei Eintreten in den Ruhestand eine Pension. In Krankheitsfällen bekommen Sie finanzielle Unterstützung in Form einer Beihilfe. Die Beihilfestelle ist Teil der Stadtverwaltung. Dies erlaubt unkomplizierte Serviceanfragen und eine schnelle Bearbeitungszeit von Beihilfeanträgen.

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Die Stadtverwaltung setzt sich für eine familienbewusste Personalpolitik ein. Flexible Arbeitszeiten im Bereich der Verwaltung und die Möglichkeit der Tele- bzw. mobiler Arbeit bieten Ihnen einen gewissen Gestaltungsspielraum, Ihre tägliche Arbeit in Einklang mit Ihrem Familienleben zu bringen. So versuchen wir ein familienfreundliches Arbeitsumfeld, bspw. durch unterschiedlichste Teilzeitmodelle, zu schaffen.

Personalentwicklungsinstrumente

Bei der Stadt Lampertheim kommen Instrumente der Personalentwicklung zum Einsatz. So basieren alle Auswahlverfahren auf einem Anforderungsprofil, welches methodisch erarbeitet wird und in einem strukturierten Interview mündet. Hierdurch soll die Validität der Auswahlverfahren erhöht und die Personalauswahl selbst verbessert werden. Zudem kommen Instrumente der Leistungsorientierte Bezahlung sowohl im Tarifbereich der Beschäftigten, als auch bei den Beamten zum Einsatz. Weiterhin steht allen Mitarbeitenden jedes Jahr ein internes Fortbildungsprogramm zur Verfügung. Das in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lampertheim konzipierte Programm gliedert sich in vier Kompetenzfelder „Soziale und persönliche Kompetenz“, „Methodenkompetenz“, „Elektronische
Datenverarbeitung“ und „Gesundheit“.

Interner Arbeitsmarkt

Unser interner Arbeitsmarkt ermöglicht es Ihnen, sich weiterzuentwickeln ohne den Arbeitgeber bzw. den Dienstherrn zu wechseln. So werden freie Stellen grundsätzlich sowohl intern als auch extern ausgeschrieben.

Öffentliche Sozialleistungen

Bei uns erhalten sie selbstverständlich die im öffentlichen Dienst bekannten Sozialleistungen wie beispielsweise Zusatzversorgung, vermögenswirksame Leistungen oder die Möglichkeit der Entgeltumwandlung.

Qualitätszeichen "Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte" der IHK

Seit dem Jahr 2019 kann die Stadt Lampertheim mit dem Prädikat „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“ für sich werben. Damit bescheinigt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar der Stadt Lampertheim "ein herausragendes Angebot für Neubürger und Fachkräfte". Laut IHK punktet Lampertheim insbesondere in den Bereichen Beruf und Familie sowie Lebensqualität. Das Angebot an Kinderbetreuung (drei kommunale Kinderkrippen, sieben kommunale Kindergärten und ein kommunaler Kinderhort) wurde dabei besonders herausgestellt. Für einen Wohnortwechsel von Fach- und Führungskräften bietet Lampertheim Serviceleistungen wie eine Bürgerkommune, einen virtuellen Stadtrundgang, die Ehrenamtsbörse sowie ein Bürgerportal.

Das Qualitätssiegel "Kinderfreundliche Kommune"

Das Qualitätssiegel "Kinderfreundliche Kommune" unterstreicht die bereits getroffenen Anstrengungen, um die Stadt Lampertheim für Familien und Kinder attraktiv zu gestalten. Der Schutz, die Förderung und die Beteiligung von Kindern genießen in Lampertheim einen hohen Stellenwert. Im Jugendbeirat können die Heranwachsenden beispielsweise ihre Ideen einbringen und in die Entscheidung ihrer Belange einbezogen werden.

Blaues Beispielbild

Ihre Ansprechpartner

bei personalrechtlichen Themen

Stephan, Kai

Fachdienst 10-4 - Personalmanagement  -  Fachdienstleitung

Stadthaus, Zi. 107
Römerstraße 102
68623 Lampertheim
06206 935-221
06206 935-350
E-Mail

Röder, Bernd

Fachdienst 10-4 - Personalmanagement

Stadthaus, Zi. 106
Römerstraße 102
68623 Lampertheim
06206 935-211
06206 935-350
E-Mail

bei Themen der Personalentwicklung

Andres, Kai

Fachdienst 10-4 - Personalmanagement

Stadthaus, Zi. 105
Römerstraße 102
68623  Lampertheim
06206 935-220
06206 935-350
E-Mail

Auszeichnungen

00001_2021.11.18_Logo_ausgezeichneter_Wohnort_FD104

00002_2021.11.18_Logo_kinderfreundliche_Kommune_FD104.jpg

© Copyright Stadt Lampertheim