fontsize
A A
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

Blattläuse an Triebspitzen von Pflanzen

06.06.2019

Auf den ersten Blick sind sie derzeit erkennbar: Deformierte Triebspitzen bei Obstbäumen. Auch in den Ereigniswäldern kann man die Verkrüppelungen auf den ersten Blick erkennen.

Die Ursache sind Blattläuse, die in den Frühjahrsmonaten massenhaft auftreten und die Austriebe der Bäume besiedeln. Bedingt durch den milden Winter, in dem ihre Anzahl kaum reduziert wurde, gibt es jede Menge der Schädlinge die sich nun an den jungen Austrieben gütlich tun.
Gleichzeitig gibt es in den Monaten April und Mai noch zu wenige Nützlinge wie Marienkäfer und Florfliegen, die der Massenvermehrung Einhalt gebieten könnten.
Durch die Saugtätigkeit der kleinen Tiere an den Triebspitzen gelangt deren Speichel in die Pflanze und führt schließlich zu die sichtbaren Verkrüppelungen.
Jetzt im Laufe des Juni holt die Population der Nützlinge deutlich auf und die Läuse sind meist schon Mitte des Monats "weggefressen".
Daher werden wir an den Bäumen der Ereigniswälder keine Pflanzenschutzmaßnahmen durchführen und bitten auch die Bevölkerung in ihren Gärten ähnlich biologisch zu handeln, und wenn dann ausschließlich nützlingsschonende Pflanzenschutzmittel ein zu setzen.
Durch den bald stattfindenden Sommeraustrieb der Pflanzen wird der "Schaden" schon bald vergessen sein. Für die Pflanzen selbst war er sowieso nie ein ernsthaftes Problem, nur für den Menschen der die makellose Optik bevorzugt.

Blattläuse an einem Obstbaum im Ereigniswald 
Blattläuse an einem Obstbaum im Ereigniswald
Verkrüppelungen an den Triebsspitzen hervorgerufen durch Blattläuse 
Verkrüppelungen an den Triebsspitzen hervorgerufen durch Blattläuse