Zur Hauptnavigation (Access key 1)Zum Inhalt (Access key 2)
fontsize
AAA
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

"Lampertheimer Bündnis für Demokratie" gegründet

08.05.2019

Auftaktveranstaltung im Schillercafé

Ausgehend vom Leitsatz des ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Georg August Zinn, dass "Demokratie nicht nur eine Staatsform, sondern auch eine Lebensform" sei, gründete sich am Abend des 7. Mai 2019 das "Lampertheimer Bündnis für Demokratie".

Im Beisein des Kreisvorsitzenden der Europa Union Bergstraße, Herrn Wolfgang Freudenberger, wurde im Schillercafé unter anderem vom amtierenden Bürgermeister Gottfried Störmer und seinem Amtsvorgänger Erich Maier deutlich gemacht, warum man sich stärker für die Demokratie einsetzen müsse. Wolfgang Freundenberger selbst machte in seiner Rede auf die Wichtigkeit der Europäischen Union in der heutigen Zeit aufmerksam. Alle Redner waren sich einig, dass die Europawahl am 26. Mai richtungsweisend ist und motivierten daher alle Zuhörer, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Das "Lampertheimer Bündnis für Demokratie" setzt sich aus Organisationen, Gewerkschaften, Parteien und Glaubensgemeinschaften zusammen. Alle Beteiligten vereinbarten eine partnerschaftliche Zusammenarbeit, die durch regelmäßige Treffen und nachhaltige Aktionen lebendig werden soll.

Ziele des Bündnisses sind:

  • Sicherung der politischen Bildung mit dem Ziel der Stärkung der politischen Urteils- und Handlungskompetenz innerhalb der Bevölkerung
  • Steigerung der Wahlbeteiligung
  • Stärkung der interkulturellen Kompetenz
  • Sicherung einer gelebten Demokratie in unserer Stadt
  • Einsatz gegen rechtsextremistische und demokratiefeindliche Tendenzen
  • Werben weiterer teilnehmender Organisationen, um die Idee möglichst breit in die Lampertheimer Bevölkerung zu tragen

© Copyright Stadt Lampertheim