Zur Hauptnavigation (Access key 1)Zum Inhalt (Access key 2)
fontsize
AAA
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

Jazz Meets Classic

Mit Werken von Bill Dobbins, Phil Woods, Claude Debussy u.a. Ju-Hee Oh (Klavier) - Cordula Hamacher (Saxofon)

Ort
Neuschloß
Gemeindesaal

Veranstalter
cultur communal, Ev. Johannesgemeinde Neuschloß und die Musikschule Lampertheim

Termine
So, 10.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Preis
12,- €, erm. 8,- €

Einlass: 16:30 Uhr 

Jazz meets Classic / Copyright: Jazz meets Classic

„Jazz meets Classsic“ im Neuschlösser Gemeindesaal

Ju-Hee Oh und Cordula Hamacher mit spannendem „Crossover-Projekt“
Am Sonntag, dem 10. November 2019 um 17 Uhr findet ein reizvolles Konzert im Gemeindesaal der evangelischen Johannesgemeinde in Neuschloß statt. Dann nämlich präsentieren Ju-Hee Oh (Klavier) und Cordula Hamacher (Saxofon) ein gemeinsames Konzert mit Musik von Dobbins, Woods, Debussy u.a. mit großer stilistischer Bandbreite von Klassik bis Jazz.
Die südkoreanische Pianistin Ju-Hee Oh begann im Alter von sechs Jahren Klavier zu spielen. Schon mit sieben Jahren gewann sie den zweiten Preis beim „P.I.A. Piano Competition“ und bereits mit zwölf Jahren debütierte sie in Seoul. Im Jahr 1999 setzte sie ihren Unterricht in Deutschland bei Frau Maho Kaneko an der Musikschule Ettlingen fort und ein Jahr später fing sie an bei Prof. Robert Benz an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim zu studieren. Dort studierte sie sowohl Klavier (bei Prof. Robert Benz) als auch Kammermusik (bei Prof. Paul Dan) und schloß sämtlichen Studien mit Bestnoten ab. Ju-Hee Oh wird als Künstlerin von hoher Musikalität und Virtuosität hochgeschätzt. Sie konzertiert als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin auf den internationalen Konzertpodien wie dem Ascoli Piceno Musikfestival in Italien, dem Internationale Sommerakademie Schloß Heiligenberg. Als Solistin spielte sie mit großem Erfolg mit Baden-Badener Philharmonie das G-Dur Klavierkonzert von Maurice Ravel.
Zurzeit ist sie als Klavierpädagogin und Fachbereichsleiterin an der Musikschule Lampertheim tätig.
Die Saxophonistin Cordula Hamacher begann im Alter von vier Jahren Blockflöte zu spielen. Mit 10 Jahren wechselte sie zur Querflöte und mit 17 Jahren zum Saxophon. Sie hatte mehrere Jahre bei Heinz-Dieter Sauerborn (HR Big Band) Unterricht. Ihr Diplom im Hauptfach Jazzsaxophon machte sie 2003 an der Mannheimer Musikhochschule bei Prof. Jürgen Seefelder. Im Anschluss ging sie für zwei Semester an die Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, um bei Prof. Christoph Cech Komposition zu studieren. Studienreisen führten sie nach New York und Havanna.
Cordula Hamacher ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Musikszene der Metropolregion Rhein Neckar. Sie ist Mitwirkende in vielen unterschiedlichen Jazz- und Theaterprojekten. Als Bandleaderin machte sie durch mehrere CD-Veröffentlichungen auf sich aufmerksam. Ihr Debütalbum „Connected“ mit dem „Cordula Hamacher Quartett“, bekam international hohe Anerkennung. Sie arbeitet als Instrumentaldozentin am Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium in Mannheim und an der Musikschule und dem Lessing Gymnasium in Lampertheim. Sie ist Mitkuratorin der Reihe „HörsPort“ im Port 25, Raum für Gegenwartskunst in Mannheim.
Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 12,- €, erm. 8,- €. Vorverkauf im Rathaus-Service (Haus am Römer, Tel.: 06206-935100).
Veranstalter sind die Johannesgemeinde Neuschloß, die Musikschule Lampertheim e.V. und cultur communal der Stadt Lampertheim.

 

© Copyright Stadt Lampertheim