Zur Hauptnavigation (Access key 1)Zum Inhalt (Access key 2)
fontsize
AAA
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

Lokales Gesundheitsforum: Die Schilddrüse

Lokales Gesundheitsforum: Die Schilddrüse

Ort
Kernstadt
Stadthaus, Sitzungssaal, Römerstr. 102

Veranstalter
GALA e.V. und Volkshochschule Lampertheim

Termine
Do, 24.10.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Preis
Eintritt frei

 

Lokales Gesundheitsforum / Copyright: Lokales Gesundheitsforum

Das lokale Gesundheitsforum ist ein gemeinsames Projekt der Volkshochschule und GALA e.V., dem Gesundheitsnetz der Ärzteschaft Lampertheims. In Kooperation werden hier Vorträge, Themen und Aktivitäten angeboten, die sich mit dem Begriff Gesundheit beschäftigen. Ein Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern aktuelle Informationen über bestimmte Krankheitsbilder zu geben und deren Behandlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Mit dieser Zusammenarbeit wollen die Organisatoren ein Stück mit dazu beitragen, dass im Gesundheitsbereich Informationen kompetent auf lokaler und persönlicher Ebene weiter getragen werden.Wir hoffen, dass durch das “Lokale Gesundheitsforum” der Kontakt Arzt und Patient vertieft und verbessert werden kann. Gleichzeitig kann damit ein Beitrag zur besseren Prophylaxe, also zur Vorbeugung von Krankheiten erreicht werden.
Zur 98. Veranstaltung, einem Vortrag zum Thema “Schilddrüse”, laden wir die Bevölkerung herzlich ein.

GALA e.V., das Gesundheitsnetz der Ärzteschaft Lampertheim und die Volkshochschule Lampertheim bieten im Rahmen des „Lokalen Gesundheitsforums“ am Donnerstag, den 25.04.2019 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Stadthauses die nunmehr 98. Veranstaltung der Reihe an. Das Thema des Abends lautet „Die Schilddrüse“.

Die Schilddrüse ist trotz ihrer geringen Größe wegen ihrer Hormone von zentraler Bedeutung in allen Lebensabschnitten, sei es Wachstum, Kinderwunsch oder hohes Alter. Gleichzeitig sind Schilddrüsenstörungen eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Entzündliche Schilddrüsenerkrankungen finden sich bei bis zu 10% der Bevölkerung, Strumaerkankungen (Vergrößerung der Schilddrüse) sogar bei etwa jedem Dritten über alle Altersgruppen. Die Beschwerden können dabei vielgestaltig sein. Sowohl Depressionen, Blutdruckschwankungen, Haarausfall oder Knochenschwund werden mit einer Schilddrüsenerkrankung in Verbindung gebracht.
Die Verordnung von Schilddrüsenhormonen hat in den letzten Jahren zugenommen, während die Schilddrüsen-Normalwerte weiter Gegenstand von Diskussionen der Fachgesellschaften sind. Hier muss auf jeden Patienten individuell eingegangen werden. Jodmangel war hierzulande der Hauptgrund für das Entstehen von Schilddrüsenknoten. Während diese überwiegend nur beobachtet werden müssen, bedarf es für die Einschätzung zum weiteren Vorgehen oft den Spezialisten. Dabei stehen mit der Radiojodtherapie und der Schilddrüsenoperation zwei etablierte Verfahren zur Verfügung. 
Mit den Referenten Dr. med. Markus Geling (Facharzt für Nuklearmedizin, Worms) und Prof. Dr. med. Lutz Schneider (Chefarzt der Chirurgie des Kreiskrankenhauses Bergstraße) konnten zwei exzellente Referenten gewonnen werden, die den Besuchern die Schilddrüsenerkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten näherbringen werden.
Die Einführung und Moderation des Abends übernimmt Dr. med. Florian Wagner (Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Lampertheim).
Im Anschluss besteht für das Publikum wieder die Möglichkeit, Fragen an den Referent und den Moderator zu stellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei. 


 

© Copyright Stadt Lampertheim