fontsize
A A
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

Kindertagesstätte Hofheim

Herzlich willkommen auf der Seite der Kita Hofheim!

Infos der Kita Hofheim

Angebot an Plätzen und Öffnungszeiten

Unser Angebot an Plätzen:
Anzahl der Plätze insgesamt: 100
Kleinkindplätze: 0
Kindergartenplätze: 100
Schülerbetreuungsplätze: 0

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 07:00 bis 17:00

Unsere Schließtage:
Ostern: ca. 1 Woche,
Sommer: ca. 3 Wochen,
Weihnachten: ca. 1 Woche,
+ vereinzelte Schließtage (Betriebsausflug, Kerwe)

Die tatsächliche Ferientermine der Kita werden frühzeitig hier (Bitte klicken) im Familienwegweiser veröffentlicht.

Wir über uns

Hofheim ist mit ca. 6000 Einwohnern der größte Stadtteil der Kernstadt Lampertheim. Wir gehören zum Landkreis Bergstraße und liegen im äußersten Süden des Bundeslandes Hessen, in der so genannten Oberrheinischen Tiefebene. Der ländlich gelegene Ort bietet u. a. eine Grund- und Hauptschule, Vereinsleben, Naturerlebnisse in den Rheinauen und in Feld und Flur. Die Kindertagesstätte befindet sich in einem attraktiven Wohngebiet mit guten Verkehrsanbindungen nach Worms, Mannheim, Viernheim und Frankfurt.

Sie möchten unsere Einrichtung kennen lernen?

Wir heißen Sie herzlich willkommen und begrüßen Ihr Interesse an unserer Kindertagesstätte.
Unsere KITA arbeitet teiloffen. Das heißt, wir bieten den Kindern während der Freispielzeit die Möglichkeit nach ihrem Interesse und ihren aktuellen Bedürfnissen verschiedene Erfahrungsbereiche zu wählen. Die anschließende Stammgruppenzeit, Turnen und Geburtstagsfeiern finden im festen Gruppenverband mit den Stammgruppenerzieherinnen statt.

Wir sehen uns als Begegnungsstätte für Jung und Alt, in der Kinder wertschätzend begleitet und gefördert werden. Sind Bestandteil der örtlichen Gemeinschaft und Ausbildungsstelle.

Unsere Schwerpunkte

Für uns sind Kinder wissbegierige Menschen, individuell, vielseitig, mit ihren eigenen Stärken und Schwächen. Sie in ihrer Entwicklung zu begleiten, ihre eigenen Fähigkeiten auszubauen, ihre Schwächen zu schwächen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und ihnen Werte zu vermitteln, sehen wir als unsere Aufgabe. Beziehung aufzubauen, gegenseitiges Vertrauen, wertschätzender Umgang, soziales Miteinander, sind uns ebenso wichtig, wie emotionale Kompetenz. Lernen Gefühle auszudrücken, mit Schwierigkeiten, Konflikten, Belastung umzugehen, Kritik anzunehmen….

Der Bewegungsentwicklung schenken wir genauso Beachtung, wie der Sprachentwicklung, die mit ihr einhergeht. Bildungsprozesse mit den Kindern gemeinsam zu gestalten und durch eigenes Tun erfahrbar zu machen, ist unser Anliegen.

Wir bieten

  • Eingewöhnungsmodell in Krippe und im Kindergartenbereich
  • Zusammenarbeit mit der Frühförderstelle Lampertheim
  • Logopädie im Haus
  • Sprachvorlaufkurse für Migrantenkinder
  • Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Grundschule und der kath. KiTa Tandem-Arbeit
  • Zusammenarbeit mit Eltern u. a. Elternsprechtage – Elternabende – Feedbackgespräche - Stammtische 
  • Kindertagesstättenbeirat
  • Zusammenarbeit mit Fachschulen
  • Netzwerk TTT Forscherwerkstatt
  • Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen
  • Regelmäßige Teamsitzungen/Weiterbildungsmaßnahmen zur Qualitätssicherung

Aktuelle Projekte

Aus der Vernetzung mit allen Lampertheimer Kindertagesstätten und Grundschulen sind verschiedene Projekte entstanden. So bieten wir an verschiedenen Wochentagen, für Neueinsteiger die Junior-gruppe, für Schulanfänger die KIPA-Gruppe, für Kinder ab 4 Jahren Kiga-Plus und Forschertage für Interessierte an.

Unser Tagesablauf für Kinder ab 3 Jahren

Zwei Erzieherin im Frühdienst nehmen ab 7.00 Uhr Ihre Kinder in Empfang, richten die Räume und das Bistro her und sind für Ihre Anliegen zuständig.

In der Regel ist bis 8.30 Uhr ein Funktionsraum/Gruppenraum geöffnet und sollte, neben dem Empfang, Ihre erste Anlaufstelle sein, sei es auch nur um Ihr Kind dort in die Aufsicht einer Erzieherin zu übergeben. Nach der Begrüßung kann ihr Kind bis 8.30 Uhr zwischen dem Funktionsraum, dem Bistrobereich, dem Turnraum für Führerscheinkinder und der Nestgruppe der Krippe wählen. Ab 8.30 Uhr sind alle Funktionsräume und Erfahrungsbereiche geöffnet.

Die Erzieherinnen der einzelnen Gruppen haben einmal wöchentlich an einem festen Wochentag von 7.30 – 8.30 Uhr Vorbereitungszeit. Diese Zeit kann auch für Gesprächstermine vereinbart werden. Bitte fragen Sie in Ihrer Stammgruppe nach.

Während der Funktionsraumzeit (Freispielzeit) ab 8.30 Uhr hat Ihr Kind die Möglichkeit sich nach seinem Interesse für Spielpartner und Räume zu entscheiden und an verschiedenen Angeboten teil zu nehmen. Der Bistrobereich ist von 7.00 – 10.00 Uhr und von 14.00 – 15.00 Uhr geöffnet.

Getränke gibt es durchgängig. Gegen 9.30 Uhr werden noch mal alle ans Frühstück erinnert. Im Bistro lernen die Kinder nicht nur Frühstücksregeln, selbständig ihr Geschirr zu holen, den Platz aufgeräumt zu verlassen und Abfall zu sortieren, hier bietet sich auch Gelegenheit zum Austausch, Begegnung mit anderen oder einfach mal eine Auszeit einzulegen.

Die Woche beginnen wir mit der Vollversammlung montags gegen 9.00 Uhr. Dann treffen sich alle Kinder und Erzieherinnen im Turnraum. Ein festes Ritual ist der Morgengruß, die Redesteinzeit und der Abschlussspruch am Ende.

Ebenfalls um 9.00 Uhr finden Geburtstagsfeiern im Gruppenraum statt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind und Ihrer Erzieherin den Wochentag und den Ablauf rechtzeitig ab. Geburtstagstermine werden zur Info an der Pinnwand ausgehängt.

Nach dem Aufräumen treffen sich alle um 11.00 Uhr in ihrer Stammgruppe. Hier wird im Gruppenverband an aktuellen Themen gearbeitet. Es werden Kreisspiele gespielt, gereimt, gesungen, geturnt, Geschichten erzählt, ……..

Nachdem die ersten Kinder abgeholt wurden, gehen die Mittagskinder zum Händewaschen. Dann werden in allen Gruppenräumen die Tische gedeckt. Nach dem Tischspruch essen wir gemeinsam. Anschließend räumt jeder sein Geschirr weg und es geht noch mal in den Waschraum.

Gerade bei den Ganztagskindern ist es uns wichtig, auch an die frische Luft zu gehen. Deshalb legen wir großen Wert auf wettergerechte und bequeme Kleidung, die Kinder in ihren Aktivitäten nicht einschränkt.

Es besteht die Möglichkeit mit Namen versehene Gummistiefel und/oder Matschhosen in der KiTa zu deponieren. Wer dann etwas hier hat, muss es nach der Ankündigung auch anziehen.

Wir sind je nach Wetterlage und Interesse der Kinder draußen und im Anschluss in zwei Funktionsräumen im Innenbereich. Dann können die Führerscheinkinder auch wieder in den Turnraum.

Das Bistro ist jetzt von 14.00 – 15.00 Uhr für den kleinen Hunger geöffnet.

Gegen 15.30 Uhr beginnen wir auszuräumen. Ab 15.45 Uhr werden die Nachmittagskinder abgeholt.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Uns ist der Austausch mit Eltern ein wichtiges Anliegen. Neben den kurzen Tür- und Angelgesprächen bieten wir Gespräche nach Vereinbarung, Elternabende, Stammtische und regelmäßig Elternsprechtage an. Ihre Anliegen, Ideen oder auch Bedenken treffen hier auf offene Ohren.

Der Elternbeirat

Jährlich werden pro Gruppe zwei Elternvertreter gewählt. Auch hier haben Sie Ansprechpartner, die Ihre Anliegen an uns weitergeben. Es besteht auch die Möglichkeit über den Briefkasten im Windfang Mitteilungen an den Elternbeirat zu richten.

Dem Beirat gehören außerdem die Leiterin der KiTa, eine Mitarbeiterin der KiTa und ein Trägervertreter an. Der aktuelle Elternbeirat stellt sich Ihnen per Aushang im Eingangsbereich vor. Er ist jeweils für die Dauer eines KiTa-Jahres gewählt und nimmt

Gebühren und Module

Gebührenübersicht

Für die Lampertheimer Kinderbetreuung gibt es ein modulares Gebührensystem. Die hier dargestellte Gebührenstruktur gilt für alle städtischen Kitas. Die Kitas konfessioneller und freier Träger haben ihre Gebühren den städtischen angepasst, können sich im Detail aber unterscheiden. Bitte beachten Sie auch, das in einigen Einrichtungen die Abholzeiten variieren.

So funktioniert's:

In der Krippe, als auch in den Kindergärten gibt es ein Grundmodul für den Vormittag für 5 Tage die Woche ("A 1" von 07:00 bis 12:15 Uhr (in Krippen) bzw. "B 1" von 07:00 bis 12:00 Uhr (in Kigas)). Dieses Grundmodul muss immer gebucht werden. Je nach Bedarf können dann Nachmittagsmodule hinzugebucht werden. Für U 3- Kinder das Modul "A 2", für Kindergartenkinder die Module "B 3" und "B 4". Hierbei legen Sie Tag und Häufigkeit selbst fest und wir prüfen, ob noch Kapazitäten frei sind.

Für die Schülerbetreuung und den Kinderhort gibt es sinngemäß nur je ein Grundmodul, was für alle 5 Tage gilt.

Werden Mittagessen in Anspruch genommen, so werden diese monatlich separat abgerechnet (3 € je Essen). Unter 3 Jährige müssen am Essen teilnehmen, ebenso Kindergartenkinder (3-6 J.) im Modul "B 3".

Anmeldung

Wenn Sie Ihr Kind in einer städtischen Kita an- oder abmelden, sich nach freien Kita-Plätzen erkundigen oder eine Gebührenübernahme durch das Jobcenter oder Jugendamt (für alle Lampertheimer Betreuungseinrichtungen) beantragen möchten, so sind Sie bei Frau Alberg, Frau Metz und Herrn Dexler im Fachdienst 50-1 Familie genau richtig.

Alberg, Ulrike

Fachdienst 50-1 - Familie

Haus am Römer, Zi. 114
Domgasse 2
68623  Lampertheim
06206 935-387
06206 935-365
E-Mail

Metz, Sabine

Fachdienst 50-1 - Familie

Haus am Römer, Zi. 114
Domgasse 2
68623 Lampertheim
06206 935-218
06206 935-365
E-Mail

 

Dexler, Andreas

Fachdienst 50-1 - Familie

Haus am Römer, Zi. 113
Domgasse 2
68623 Lampertheim
06206 935-445
06206 935-365
E-Mail

Postanschrift:
Magistrat der Stadt Lampertheim
Fachdienst 50-1 Familie/ Zi. 114
Römerstraße 102
68623 Lampertheim

 

Das entsprechende Anmeldeformular können Sie hier online ausfüllen und per Mail an uns verschicken, oder in Papierform im Fachdienst 50-1 Familie, im Rathausservice und den Kitas erhalten. Die Online-PDFs müssen Sie zunächst auf Ihrem PC speichern, bevor Sie sie ausfüllen, da seitens der gängigen Browser die Eingaben nicht gespeichert werden:

Aufnahmeantrag für einen Kindergartenplatz

Aufnahmeantrag für einen Krippenplatz

Aufnahmeantrag für einen Schülerbetreuungsplatz

Als erster Schritt zu einem Kita-Platz ist von Ihnen der passende Aufnahmeantrag auszufüllen und bei der Verwaltung abzugeben.

Erstes Entscheidungskriterium ist das Alter Ihres Kindes. Ältere Kinder werden Jüngeren vorgezogen. Es geht nicht darum, wer den Antrag zu erst abgegeben hat (kein "Windhundprinzip")! Dennoch sollten sie spätestens 7 Monate vor gewünschtem Aufnahmetermin einen Aufnahmeantrag bei uns eingereicht haben.

Wenn der Bedarf an Plätzen in den Kitas größer als die vorhandene Platzzahl ist, so vergibt die Stadt Lampertheim die Plätze vorrangig nach folgenden Kriterien:

  • Alleinerziehend und berufstätig
  • Beide Elternteile sind berufstätig
  • Ein Elternteil ist berufstätig, der andere macht eine längere Ausbildung
  • Die Familie erhält Familienhilfe durch das Jugendamt
  • Ein Elternteil ist schwer erkrankt

Eine weitere Regelung besteht darin, dass Geschwisterkinder bei einer Aufnahme Vorrang haben, weil den Erziehungsberechtigten nicht zugemutet werden soll, die Kinder in verschiedene Einrichtungen zu bringen bzw. abzuholen. Der Platz wird bis zu 6 Monate freigehalten.

Bei der Vergabe von Ganztagsplätzen wird in der Regel eine Arbeitgeberbescheinigung verlangt. Ergibt es sich, dass auf zwei Kinder dieselben Kriterien zutreffen, so wird die tatsächliche Arbeitszeit der Eltern verglichen, die schriftlich nachgewiesen werden muss. Ist auch hier keine Priorität erkennbar, entscheidet das Los.

Besonderheit Kleinkinder:
Sollen Kinder aus einer altersgemischten Gruppe oder aus einer Nestgruppe (2-3 Jährige), auf einen Kindergartenplatz (ab 3 Jahren) in der selben Kita wechseln, so wird dieser maximal ein halbes Jahr freigehalten.

Kontakt

Anschrift:
Schubertsr. 37
68623 Lampertheim
Tel.: 06241/ 81358
Fax: 06241/ 208953
Email: kita.hofheim(at)lampertheim.de
Leitung: Sabine Jakob
stellv. Leitung: Nina Wetzel

Träger:
Magistrat der Stadt Lampertheim, Römerstr. 102, 68623 Lamperthiem

Downloads