Zur Hauptnavigation (Access key 1)Zum Inhalt (Access key 2)
fontsize
AAA
Zur Startseite / Copyright: Jürgen Strieder

Kindertagesstätte Europaring

Herzlich willkommen auf der Seite der Kindertagesstätte Europaring!

Infos der Kita Europaring

Unser Leitbild

„Von Geburt an gestalten Kinder ihre Entwicklung
kompetent und aktiv mit.“

Kinder starten neugierig und wissbegierig ins Leben. Direkt nach der Geburt beginnen sie damit, ihre Umwelt zu erkunden und mit ihr in Austausch zu treten. Dabei wollen sie sich selbstständig und selbstwirksam, entsprechend ihrem Alter und Entwicklungsstand mit der Umwelt auseinandersetzen. Sie sind Mitgestalter ihrer Bildungsprozesse.

Wir stellen uns vor

Unsere KiTa:

Wir sind eine städtische Kindertagesstätte mit einem Betreuungsangebot für 100 Kinder.
Vier Kindergartengruppen mit je 25 Plätzen im Alter von 3 bis 6 Jahren.
Durch die Betreuung von Integrationskindern reduziert sich in die Zahl der Kinder in einer Gruppe entsprechend der Richtlinien.

Bei uns sind Kinder aller Nationalitäten, Glaubensrichtungen und verschiedenstem sozialen Umfeld willkommen.

Unser Team:

1 Leitung
1 stellvertretende Leitung

10 Fachkräften in Voll- und Teilzeit
2 Integrationskräfte
1 Sprachförderkraft
2 Haushaltskräfte

Wenn möglich wird unser Team von Praktikanten/innen unterstützt.

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 07:00 bis 17:00 Uhr

Verpflegung

Frühstück
Wir bieten ihren Kindern täglich ein Frühstücksbuffet an, es wird jeden Tag frisch zubereitet und ist sehr abwechslungsreich.

Getränke
Die Kindertagesstätte stellt für die Kinder Getränke wie Milch, verschiedene Teesorten, Mineralwasser usw. zur Verfügung.

Mittagessen
Für die Ganztagskinder bieten wir ein Mittagessen an. Dieses wird täglich frisch von Europa Catering aus Bensheim zubereitet.

Den Kindern wird eine ausgewogene, schmackhafte und abwechslungsreiche Verpflegung angeboten.

Pädagogische Arbeit - Einblicke

Unser „Bild vom Kind“

Kinder starten neugierig und wissbegierig ins Leben. Direkt nach der Geburt beginnen sie damit, ihre Umwelt zu erkunden und mit ihr in Austausch zu treten. Dabei wollen sie sich selbstständig und selbstwirksam, entsprechend ihrem Alter und Entwicklungsstand mit der Umwelt auseinandersetzen. Sie sind Mitgestalter ihrer Bildungsprozesse.

Jedes Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit mit individuellen Bedürfnissen, es ist wertvoll und einzigartig. Es wird von uns als vollwertiger Mensch betrachtet, mit seinen Fähigkeiten und seinen Bedürfnissen steht es im Mittelpunkt unserer Arbeit. 

Kinder sind von Anfang an mit grundlegenden Kompetenzen und einem reichen Lern-und Entwicklungspotenzial ausgestattet. Jedes unserer Kinder hat ein eigenes Lern-und Entwicklungstempo.

Unser pädagogisches Handeln setzt an den Fähigkeiten des Kindes an, an dem was es schon kann, weiß und versteht. Das Kind erlebt sich als kompetent und ist somit motiviert seine Stärken und Interessen zu entwickeln.

Kinder lernen von Geburt an, von sich aus mit Begeisterung, haben einen großen Wissensdurst und eine große Lernfähigkeit.

Kita Europaring - Unser Bild vom Kind

Das individuelle Wesen eines jeden Kindes mit all seinen Möglichkeiten zu erkennen und zielgerichtet zu fördern und zu unterstützen, sehen wir als unsere alltägliche Aufgabe an.
Ebenso ist es uns wichtig, Kinder mit verschiedenen kulturellen Hintergründen offen zu begegnen und die soziokulturelle Vielfalt wertzuschätzen.
Kinder sind von Geburt an neugierig und aus eigenem Antrieb aktiv. Sie lernen in ihrem Tempo und auf ihre Art und Weise.
Durch Forschen, Experimentieren und im Austausch mit anderen Kindern und Erwachsenen (ko-konstruktiv) entdecken und erkunden sie ihre Welt. 

„Erkläre mir etwas und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich erinnern.
Lass es mich selber machen und ich werde es verstehen“.
Konfuzius


Pädagogische Arbeit - Unsere Arbeitsweise

In unserer Arbeit haben wir uns bewusst gegen offene Gruppen entschieden, denn durch die Aufteilung der Kinder in Gruppen, erfahren die Kinder Orientierung und Kontinuität.
Sie haben feste Bezugspersonen, denen sie vertrauen und sich öffnen, ihre eigenen Räumlichkeiten, in denen sie sich wohlfühlen und klare Strukturen, in denen sie sich bewegen und entfalten können. Sie fühlen sich nicht „verloren“ und orientierungslos, sondern angenommen und geborgen. 

Die Betreuung in altersgemischten Gruppen bringt für alle Kinder Vorteile in jedem Entwicklungsbereich, und zwar sowohl in der sozialen als auch in der sprachlichen und geistigen Entwicklung.
Die älteren Kinder helfen den Kleinen und die jüngeren Kinder orientieren sich an den Großen.
Die Kinder können sich im Freispiel gegenseitig in den Gruppen besuchen und auch im Außengelände und im Turnraum miteinander spielen. Hierdurch können Kontakte und Freundschaften aller Kinder aus der Einrichtung ermöglich und intensiviert werden.

Wir arbeiten nach der aktuellen Fassung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans.
Der Bildungs- und Erziehung-und Betreuungsplan beschreibt die Entwicklung und Förderung dieser für Kinder im Alter von 0-10 Jahren.
Die Grundlage besteht darin, jedes Kind mit seiner individuellen Persönlichkeit, seinem Entwicklungsstand sowie seinen Lernvoraussetzungen anzunehmen, zu begleiten und zu unterstützen.

Wir als Bildungseinrichtung legen Wert auf ganzheitliches Lernen. Themenbezogene Erziehungs- und Bildungsperspektiven sind die Richtziele unserer Erziehungsarbeit. Die Basiskompetenzen werden bei Angeboten, Projekten und während des Tagesablaufs gefördert. Die Erzieherinnen besuchen in regelmäßigen Abständen Fortbildungen. Wir reflektieren und dokumentieren unsere Arbeit.

Die Partizipation ist eine grundlegende Haltung den Kindern gegenüber und die Grundlage für erfolgreiches und intensives Lernen.
Unser Ziel ist es, dass die Kinder für sich erfahren, selbst etwas bewirken zu können Selbstwirksamkeit.
So stellt die Beteiligung der Kinder eine wesentliche Grundlage in der täglichen Arbeit dar.

Pädagogische Arbeit - Unsere Ziele

Unser Ziel ist es, dass aus „unseren“ Kindern selbstbewusste, selbstständige, einfühlsame, engagierte und tolerante Erwachsene werden.

Auf dem weiten Weg dorthin müssen die Kinder viele kleinere „Etappenziele“ in verschiedenen Bereichen erreichen. Wir begleiten die Kinder während der Zeit, die sie bei uns verbringen. Wir unterstützen ihr Vorwärtskommen in diesen Bereichen.
Die Entwicklung der Persönlichkeit bildet sich durch Selbstkompetenz, Sozialkompetenz, Sachkompetenz und der körperlichen Kompetenz.

Aktuelle Projekte

  • Kita Plus
  • Yoga / Entspannung
  • Motorik ABC
  • Forscherwerkstatt
  • Vorschulgruppe
  • Deutsch für den Schulstart
  • Gruppeninterne Projekte

Zusammenarbeit mit Eltern - Gelebte Erziehungspartnerschaft

Die Zusammenarbeit mit den Eltern bedeutet für uns ein vertrauensvolles Miteinander, bei dem die Eltern und die pädagogischen Mitarbeiterinnen in der Kindertagesstätte sich offen über ihre jeweiligen Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohl des Kindes kooperieren.

Zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres, wird ein neuer Elternbeirat gewählt. In der ersten Sitzung nach der Wahl, werden Vorsitzende/Vorsitzender, Stellvertreterin/Stellvertreter und Schriftführerin/Schriftführer gewählt.
Der Beirat wird zu allen wichtigen Fragen gehört und wirkt beratend mit.

Wir bieten nach Bedarf und Wünschen Elternabende an, zur Information, zum Austausch, zu Fachthemen auch mit Referenten/innen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Mitarbeit in der Tagesstätte. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen ist uns wichtig.

Downloads

Gebühren und Module

Gebühren

Für die Lampertheimer Kinderbetreuung gibt es ein modulares Gebührensystem. Die hier dargestellte Gebührenstruktur gilt für alle städtischen Kitas. Die Kitas konfessioneller und freier Träger haben ihre Gebühren den städtischen angepasst, können sich im Detail aber unterscheiden. Bitte beachten Sie auch, das in einigen Einrichtungen die Abholzeiten variieren.

So funktioniert's:

In der Krippe, als auch in den Kindergärten gibt es ein Grundmodul für den Vormittag für 5 Tage die Woche ("A 1" von 07:00 bis 12:15 Uhr (in Krippen) bzw. "B 1" von 07:00 bis 12:00 Uhr (in Kigas)). Dieses Grundmodul muss immer gebucht werden. Je nach Bedarf können dann Nachmittagsmodule hinzugebucht werden. Für U 3- Kinder das Modul "A 2", für Kindergartenkinder die Module "B 3" und "B 4". Hierbei legen Sie Tag und Häufigkeit selbst fest und wir prüfen, ob noch Kapazitäten frei sind.

Für die Schülerbetreuung und den Kinderhort gibt es sinngemäß nur je ein Grundmodul, was für alle 5 Tage gilt.

Werden Mittagessen in Anspruch genommen, so werden diese monatlich separat abgerechnet (3 € je Essen). Unter 3 Jährige müssen am Essen teilnehmen, ebenso Kindergartenkinder (3-6 J.) im Modul "B 3".

Kontakt

Anschrift:
Städtische Kindertagesstätte Europaring
Europaring 7
68623 Lampertheim

Tel.: 06206/ 912964
Fax: 06206/ 157197

Leitung: Fr. Dorothea Roos
Stellv. Leitung: Fr. Silvia Roth
E-mail: kita.europaring@lampertheim.de
Träger: Magistrat der Stadt Lampertheim, Römerstr. 102, 68623 Lampertheim

Es lohnt sich, unseren Kindergarten anzuschauen. Gerne können Sie einen Besuchstermin vereinbaren, bei dem Sie und Ihr Kind die Gelegenheit haben, die Räumlichkeiten und die Erzieherinnen kennen zu lernen. 

Wir freuen uns auf Sie!
Bei Interesse oder weiteren Fragen können Sie uns sehr gerne kontaktieren und auf Anfrage erhalten Sie Einblicke in unsere Konzeption.

Anmeldung

Anmeldung zur Kinderbetreuung

Wenn Sie Ihr Kind in einer städtischen Kita an- oder abmelden, sich nach freien Kita-Plätzen erkundigen oder eine Gebührenübernahme durch das Jobcenter oder Jugendamt (für alle Lampertheimer Betreuungseinrichtungen) beantragen möchten, so sind Sie bei Frau Alberg und Frau Metz im Fachdienst 50-1 Kita-Verwaltung genau richtig.

Alberg, Ulrike

Fachdienst 50-1 - Kita-Verwaltung

Haus am Römer, Zi. 114
Domgasse 2
68623  Lampertheim
06206 935-387
06206 935-365
E-Mail

Postanschrift:
Magistrat der Stadt Lampertheim
Fachdienst 50-1 Kita-Verwaltung/ Zi. 114
Römerstraße 102
68623 Lampertheim

Metz, Sabine

Fachdienst 50-1 - Kita-Verwaltung

Haus am Römer, Zi. 114
Domgasse 2
68623 Lampertheim
06206 935-218
06206 935-365
E-Mail

 

Das entsprechende Anmeldeformular können Sie hier online ausfüllen und per Mail an uns verschicken, oder in Papierform im Fachdienst 50-1 Familie, im Rathausservice und den Kitas erhalten. Die Online-PDFs müssen Sie zunächst auf Ihrem PC speichern, bevor Sie sie ausfüllen, da seitens der gängigen Browser die Eingaben nicht gespeichert werden:

Als erster Schritt zu einem Kita-Platz ist von Ihnen der passende Aufnahmeantrag auszufüllen und bei der Verwaltung abzugeben.

Erstes Entscheidungskriterium ist das Alter Ihres Kindes. Ältere Kinder werden Jüngeren vorgezogen. Es geht nicht darum, wer den Antrag zu erst abgegeben hat (kein "Windhundprinzip")! Dennoch sollten sie spätestens 7 Monate vor gewünschtem Aufnahmetermin einen Aufnahmeantrag bei uns eingereicht haben.

Wenn der Bedarf an Plätzen in den Kitas größer als die vorhandene Platzzahl ist, so vergibt die Stadt Lampertheim die Plätze vorrangig nach folgenden Kriterien:

  • Alleinerziehend und berufstätig
  • Beide Elternteile sind berufstätig
  • Ein Elternteil ist berufstätig, der andere macht eine längere Ausbildung
  • Die Familie erhält Familienhilfe durch das Jugendamt
  • Ein Elternteil ist schwer erkrankt

Eine weitere Regelung besteht darin, dass Geschwisterkinder bei einer Aufnahme Vorrang haben, weil den Erziehungsberechtigten nicht zugemutet werden soll, die Kinder in verschiedene Einrichtungen zu bringen bzw. abzuholen. Der Platz wird bis zu 6 Monate freigehalten.

Bei der Vergabe von Ganztagsplätzen wird in der Regel eine Arbeitgeberbescheinigung verlangt. Ergibt es sich, dass auf zwei Kinder dieselben Kriterien zutreffen, so wird die tatsächliche Arbeitszeit der Eltern verglichen, die schriftlich nachgewiesen werden muss. Ist auch hier keine Priorität erkennbar, entscheidet das Los.

Besonderheit Kleinkinder:
Sollen Kinder aus einer altersgemischten Gruppe oder aus einer Nestgruppe (2-3 Jährige), auf einen Kindergartenplatz (ab 3 Jahren) in der selben Kita wechseln, so wird dieser maximal ein halbes Jahr freigehalten.

© Copyright Stadt Lampertheim