fontsize
A A
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

Kulturpreis der Stadt Lampertheim

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Magistrat der Stadt Lampertheim vergibt seit 2018 jährlich einen Kulturpreis. Dieser Preis besteht aus einer Prämie von 2.000 € und einer Siegertrophäe.

Ziel des Preises ist unter anderem die Förderung und die Belebung des Kulturschaffens in Lampertheim, die Förderung begabter Künstlerinnen und Künstler, die Förderung des künstlerischen Nachwuchses und die Anerkennung von Menschen, die das kulturelle Leben der Stadt Lampertheim pflegen und fördern.

Die entsprechenden Kriterien in den Sparten Wort, Musik, darstellende (Tanz-Theater) und bildende Kunst sind bewusst sehr breit und frei formuliert. Sie finden Sie im jeweiligen Infokasten.

Der Preistäger wird gemäß den Vorschlagsformularen und dem Künstlerfragebogen von der Kulturkommission auserkoren.

Der Kulturpreis ist damit eine zusätzliche Förderung im Kultur-und Kunstbereich unserer Stadt, die Vereinsförderpreise "Kultur" werden wie gewohnt beibehalten.

Ziele und Kriterien

  • Die Förderung und Belebung des Kulturschaffens (Kunst und Kultur)
  • Die Förderung begabter Künstlerinnen und Künstler
  • Die Förderung des künstlerischen Nachwuchs
  • Die Anerkennung von Menschen die das kulturelle Leben der Stadt Lampertheim pflegen und fördern

Die Vergabe des Kulturpreises erfolgt an einzelne Kunst- und Kulturschaffende, sowie Gruppen

  • Die mit ihrem Leben oder Werk mit der Stadt Lampertheim verbunden sind oder sich mit ihrer Arbeit als Kulturträger in der Stadt Lampertheim einen Namen gemacht haben.
  • Die zur Wahrnehmung beigetragen haben und durch ihr künstlerisches Schaffen herausragend gewirkt haben. Eine Auszeichnung für Menschen, denen die Kultur in unserer Stadt ein ganz besonderes Anliegen ist.

Der Kulturpreis umfasst die Kategorien Wort, Musik, darstellende und bildende Kunst.

Preise und Trophäe

  • Es wird ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro ausgeschrieben
  • Dem Gewinner wird eine Trophäe des Künstlers Bernhard Hossner überreicht
Skulptur des Kulturpreises der Stadt Lampertheim

Vorschlagsformular und Ablauf

Bitte beachten Sie folgende Vorgehensweise:

Vorschlagsberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger. Bitte dazu das nachfolgende Formular so gut wie möglich ausfüllen.

Das PDF-Formular kann mit den browsereigenen, integrierten Anzeigeprogrammen geöffnet werden. Dieses muss vor oder nach dem ausfüllen lokal abgespeichert werden. Hiernach kann das Dokument an die Stadt Lampertheim versendet werden.

Das Formular liegt ebenso im Rathausservice in ausgedruckter Form zur Abholung bereit und kann dort auch abgegeben werden.

Download:

Formular Kulturpreis

Wir danken Ihnen für Ihren Vorschlag und bitten Sie diesen an Frau Sandra Schmiedel im Fachbereich 40 der Stadt Lampertheim weiterzuleiten.

Sie werden in Kürze eine Eingangsbestätigung für Ihren Vorschlag erhalten.

Zur Info: Künstlerformular

Zur allgemeinen Information zeigen wir Ihnen hier das Künstlerformular, das von der Stadt Lampertheim an den vorgeschlagenen Künstler verschickt wird.

Das ausgefüllte und zurückgegeben Formular des jeweiligen Künstlers an den FB 40, dient zur Bewertung für die Mitglieder der Kulturkommission.

Künstlerformular

Preisträger/innen

2018 - Ittmann, Heike

Heike Ittmann, geboren 1973 in Darmstadt, studierte nach dem Abitur Evangelische Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg. 1999 Abschluss mit dem A-Examen mit Auszeichnungen in den Fächern Orgel und Orgelimprovisation. Sie setzte ihre Ausbildung fort mit einem künstlerischen Aufbaustudium in der Orgelklasse von Prof. Johannes Geffert an der Staatlichen Musikhochschule in Köln. Heike Ittman besuchte zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Organisten wie Jean Boyer, Thierry Escaich, Ludger Lohmann, Jon Laukvik, Ewald Kooiman, Wolfgang Seifen, Thomas Trotter u.a..

Von 2000 bis 2002 war sie hauptamtliche Assistentin des Landeskantors von Nordbaden Johannes Michel an der Christuskirche in Mannheim. Seit Januar 2003 ist Heike Ittmann Kantorin von Lampertheim und Organistin an der Domkirche. Sie ist Initiatorin des Lampertheimer Orgelsommers, der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist.

Die Künstlerin konzertiert als Orgelsolistin im In- und Ausland in den großen Kathedralen und tritt regelmäßig auch als Begleiterin von Chören und Ensembles auf. Uraufführungen, zuletzt von Jürgen Essl und Naji Hakim, sowie CD-Aufnahmen und Aufnahmen für Rundfunkanstalten gehören ebenfalls zum künstlerischen Profil von Heike Ittmann und haben ihr Wirken einem breiten Publikum bekannt gemacht. Als Chorleiterin konnte sie große Erfolge mit der Dekanatskantorei Ried erzielen mit immer wieder ungewöhnlichen und ausgefallenen Programmen. 2015 konnte sie mit dem Chor in der Carnegie Hall in New York auftreten.

Ihre Ansprechpartner

Hecher, Rolf

Fachbereich 40 - Bildung, Kultur und Ehrenamt  -  Fachbereichsleitung

Haus am Römer, Zi. 211
Domgasse 2
68623 Lampertheim
06206 935-205
06206 935-316
E-Mail

Kontakt für Formular und Vorschlag

Schmiedel, Sandra

Fachdienst 40-2 - Ehrenamt und Vereine

Haus am Römer, Zi. 216
Domgasse 2
68623 Lampertheim
06206 935-354
06206 935-316
E-Mail