fontsize
A A
Zur Startseite / Copyright: Jörg Sassmann

Natur im Hausgarten

Durch neue Wohn- und Gewerbegebiete, Straßen und andere Bauvorhaben wird immer mehr Landschaft verbraucht. Naturnahe Flächen, Lebensräume für unzählige Tier- und Pflanzenarten, gehen dabei verloren oder werden verkleinert und vielfältigen Störungen ausgesetzt. Auch die intensive Landwirtschaft trägt dazu bei, früher häufige Tiere und Pflanzen zu verdrängen.
Siedlungsflächen mit Parks, Grünanlagen und Straßenbäumen können ein Ausgleich für diese Einbußen der Natur sein. Auch naturnahe Hausgärten leisten einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz und zur Erhaltung der Artenvielfalt.

Eine Hecke pflanzen, Wildblumen säen, einen Teich anlegen – mit Kreativität und etwas Phantasie lässt sich jeder Garten nach und nach in ein kleines Naturparadies verwandeln. Heimische Pflanzen und vielfältige Strukturen ziehen Tiere magnetisch an. Und die geben viel zurück: Bienen, Hummeln und Schmetterlinge bestäuben Blüten, Vögel vertilgen Insekten, Igel und Spitzmaus fressen Nacktschnecken und die Larven von Marienkäfern und Florfliegen machen sich über Blattläuse her. Naturgärten sind für uns Menschen und für viele heimische Tiere und Pflanzen bedeutsame Rückzugsorte.

Viele Hausbauer wissen nicht, dass Bebauungspläne von Neubaugebieten nicht nur verbindliche Vorschriften für den Hausbau enthalten, sondern auch die Gestaltung der Grundstücksfreiflächen regeln. Mit diesen Regelungen sollen die Folgen der Bebauung und Versiegelung auf heimische Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Luft und Klima sowie das Orts- und Landschaftsbild verringert und ausgeglichen werden.

Die Broschüre „Natur im Hausgarten“ gibt allgemeine Tipps für die naturnahe Gartengestaltung, geht aber auch auf die Inhalte und Ziele der sogenannten „Grünfestsetzungen“ im Bebauungsplan ein und nennt Ansprechpartner in der Verwaltung.

Ihre Ansprechpartner

Reiner-Appelt, Birgit

Fachdienst 60-4 - Umwelt

Stadthaus, Zi. 309
Römerstraße 102
68623 Lampertheim
06206 935-333
06206 935-400
E-Mail

Broschüre "Natur im Hausgarten"