Zur Hauptnavigation (Access key 1)Zum Inhalt (Access key 2)
fontsize
AAA
Zur Startseite / Copyright: Jürgen Strieder

Einsendung noch bis zum 31. Januar 2022 möglich

21.12.2021

Einsendung noch bis zum 31. Januar 2022 möglich

Noch bis zum 31. Januar 2022 können Autoren aus der Region und solche, die es werden wollen, ihre Kurzgeschichten zum Thema „2048“ einreichen. Die fachkundige Jury aus Sachbuchautor Dr. Helmut Kaupe, Sandra Oettrich und Jörg Arnold (beide Lehrkräfte an der Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim) bewerten die eingereichten Kurzgeschichten und entscheiden damit nicht nur über die Preise, die der Sponsor ENERGIERIED bereitstellt, sondern auch über die Veröffentlichung in der Anthologie.
Das diesjährige Thema ist sicherlich ein sehr spannendes und vielschichtiges, das viele kreative Freiräume und Herangehensweisen zulässt. Wie kann die Welt im Jahre 2048 aussehen? Welche Erwartungen verbinden sich mit dem Blick in die Zukunft, welche Befürchtungen - und welche Hoffnungen? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und jeder kann seine ganz persönliche Geschichte verfassen.
„Eigene Talente fördern“. Dieses Ziel verfolgt der Fachbereich Bildung, Kultur und Ehrenamt der Stadt Lampertheim mit dem Schreibwettbewerb. Darum heißt es auch „Erstschreiber sind ausdrücklich erwünscht.“
Nähere Infos inklusive einer Schreibvorlage zum Download finden Sie hier.
Als direkter Ansprechpartner bei der Stadt Lampertheim zu allen Fragen rund um den Wettbewerb steht Herr Ludwig Baumgartner (Email: ludwig.baumgartner@lampertheim.de, Tel.: 06206-935-369) gerne zur Verfügung.


© Copyright Stadt Lampertheim