Freizeit & Kultur

Literaturland Hessen: Ein Tag für die Literatur

Datum: Sonntag, 07.05.2017 Veranstaltungsort: Römerstraße, Lampertheim, Bauernladen Steinmetz
Veranstalter: cultur communal in Zusammenarbeit mit dem Bauernladen Steinmetz
Veranstaltung
empfehlen | »
Uhrzeit: 11:00 Uhr Eintrittspreis: frei

Kartoffelblues trifft Bodo Kolbe


 

Literarisch- musikalischer Event mit dem Autor Roland Kirsch und dem Gitarristen Bodo Kolbe

Eine Veranstaltung im Rahmen von "Literaturland Hessen" des Hessischen Rundfunkes (hr2)

Literarturland Hessen – Ein Tag für die Literatur„Kartoffelblues trifft Bodo Kolbe“

Am Sonntag, 7. Mai 2017, feiert Hessen seinen "Tag für die Literatur". Dabei steht die Literatur aus und über Hessen im Mittelpunkt. Der Event findet bereits zum sechsten Mal statt und ist Hessens größtes Literaturfestival. Die Veranstaltungen in mehr als 60 Städten und Gemeinden werden im Rahmen des Netzwerkprojekts „Literaturland Hessen“ von hr2-kultur koordiniert. Das Kulturradio des Hessischen Rundfunks begleitet den Tag außerdem mit Lesungen, Gesprächen und Veranstaltungstipps. Das Festival geht auf eine Initiative von hr2-kultur und dem Hessischen Literaturrat e.V. zurück und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Ob Lesung oder Literaturspaziergang, Ausstellung, Vortrag, Konzert oder Mitmach-Aktion: Die Veranstaltungen des "Tags für die Literatur" sind so vielfältig wie das Literaturland Hessen. Ein Schwerpunkt liegt 2017 auf der Verbindung von "Literatur + Musik". So werden viele Veranstaltungen die Verbindungen zwischen Dichtern und Komponisten thematisieren oder die Musik in der Literatur entdecken.

Alle öffentlichen Veranstaltungen finden am Sonntag, den 7. Mai 2017, statt, einige Veranstaltungen in Kooperation mit Schulen auch am Samstag, den 6. Mai. (Weitere Infos unter http://www.hr-online.de/website/specials/literaturland)

Auch Lampertheim reiht sich in diesem Jahr erstmals bei den teilnehmenden Städten ein. So präsentiert „cultur communal“ der Stadt Lampertheim in Zusammenarbeit mit dem Bauernladen Steinmetz die Veranstaltung „Kartoffelblues trifft Bodo Kolbe“. Mit diesem literarisch-musikalischen Event betreten zwei interessante Kulturschaffende aus dem südhessischen Ried die Bühne.Der gebürtige Bürstädter Autor Roland Kirsch hat als Newcomer einen respektablen Start hingelegt. An seinem Debütroman KARTOFFELBLUES haben mehr als 25.000 Leser Gefallen gefunden. Bei der Lektüre schaut der Leser Kommissar Krump und Polizeimeister Hartwig bei deren Ermittlungen über die Schulter, er beobachtet die beiden am Tatort und begegnet mit ihnen den Menschen im Umfeld des Mordopfers. Dabei führt der Weg zum Bahnhofskiosk, am Wiegehäuschen vorbei zum Holzkohlengrill und schließlich auf das harte Pflaster in der Kirchgasse. Ein Liegesitz wird strapaziert und ein Krankenhausaufenthalt lässt sich nicht vermeiden – ebenso wie der Absturz an der Auffahrt zur B47.Kirsch greift gerne auch selbst zur Gitarre und nennt neben Muddy Waters und Howlin´ Wulf auch Bodo Kolbe als musikalisches Vorbild. Der Blues steckt auch in seinem 12 Kapitel umfassenden Roman, aus dem der Autor ernsthaft schmunzelnd rezitieren wird. Bei der Veranstaltung erleben die Gäste hautnah, wie Bodo Kolbes Musik die literarische Arbeit von Roland Kirsch inspiriert hat.Eigentlich müsste man den Gitarristen Bodo Kolbe als den ergrauten Weisen aus Mörfelden mit seinem Mundartblues unter Artenschutz stellen. Seit Anfang der siebziger Jahre ist er solo und mit diversen Bands unterwegs und gilt als Begründer des Dialekt-Blues in Deutschland. Nach seiner Erstveröffentlichung „Mer speele de Bluus“ (1977) wurde er von der Frankfurter Rundschau zum „Gottvater des Riedblues“ ernannt. Kolbe hat bisher knapp zwei Dutzend Tonträger veröffentlicht, darunter die mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete LP „Uff Deiwel kumm raus“ (mit Dood un Deiwel, 1980) und die Konzert-DVD „Was Bessers wie de Dood“ (mit Saure Gummern, 2004). Neben seinen Soloauftritten spielt Bodo Kolbe aktuell mit dem „Endgültigen südhessische Ukulelenorchester“ und dem Riedblues-Trio „Handkäs mit Orange“, das nicht nur in Südhessen Kultstatus genießt.Dem Veranstalter, „cultur communal“ der Stadt Lampertheim, war es neben der Verpflichtung der beiden in der Region so tief verwurzelten Protagonisten sehr wichtig, mit dem Bauernladen Steinmetz einen so engagierten lokalen Partner zu gewinnen, der in diesem Falle für den ganz besonderen Spielort bürgt. Denn wo kann das Thema „Kartoffelblues“ atmosphärischer angesiedelt sein als im landwirtschaftlich-rustikalen Ambiente des Bauerladens? Als besonderen Service bieten die Inhaber den Gästen dann in der Pause passenderweise auch Kulinarisches „rund um die Kartoffel“ und natürlich auch erfrischende Getränke. Außerdem wird Lampertheimer Spargelkönigin Stefanie II. die Veranstaltung begleiten.Beginn der Veranstaltung am 07. Mai 2017 beginnt um 11.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Veranstalter ist „cultur communal“ der Stadt Lampertheim in Zusammenarbeit mit dem Bauernladen Steinmetz.


Kontakt und Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Lampertheim:

Magistrat der Stadt Lampertheim
Römerstraße 102
68623 Lampertheim

Tel.: 06206 935-0
Fax: 06206 935-300

E-Mail schreiben

zum Kontakt-Formular

Öffnungszeiten

Rathaus-Service Lampertheim:

Haus am Römer
Domgasse2
68623 Lampertheim

Tel.: 06206 935-100
Fax: 06206 935-276

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten